[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

54.161.21.157 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion !!!

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Maschinen

Brunsviga MA / MB


Großbild

Brunsviga MA (SN: 53077; Boelter)

Inhaltsverzeichnis

1 Maschinendaten

Modell............: Trinks-Brunsviga M
Firma.............: Brunsviga Maschinenwerke Grimme, Natalis & Co. AG
Hersteller*.......: Brunsviga
Ort, Land.........: Braunschweig
Maße (LxBxH)......: 15,5 x 11 x 9,7 cm (Grundkörper)
Maße (LxBxH)......: 22 x 12,5 x 9,7 cm (mit Bedienelementen)
Gewicht...........: ca.3,2 kg
Stellen (EWxUWxRW): MA: 9 x 10 x 18
..................: MB: 9 x 8 x 13
Eingabe mit.......: Einstellhebel
Antrieb...........: Kurbel
Löschung..........: Flügel
System............: Sprossenrad
Farbe(n)..........: schwarz
Material..........: Metall
Produziert........: von 1909 bis 1927
Produktionsmenge..: 16000 Stück

2 Beschreibung

Beschreibung......: Miniaturausführung der Modelle Brunsviga B und Brunsviga A, ohne Zehnerübertrag im Umdrehungszählwerk
Besonderheiten....: 'M' war ursprünglich die Typbezeichnung für die kleine B und wurde später als Zusatz verwendet, der die kleinere Baureihe kennzeichnet, so bei MA, MB, MD, MH, MJR usw.
Die ersten Miniaturmaschinen MA, MB besassen eine Stellenteilung von 6mm. Davon ist man später, z. B. bei MJ, MJR, wieder abgewichen.
Varianten.........:
Konstrukteur*.....: Trinks, Franz
Designer..........:


Großbild

Brunsviga MA 9x18x10 (SN: 53168; S. Weiss)

Großbild

Brunsviga MB (Denker)


Großbild

Weihnachtsgruß 1910


3 Literatur


4 Patente




5 Weblinks

 http://boelter.rechnerlexikon.de/_Brunsviga/brunsviga_m.html

6 Sonstiges


Seite eröffnet von: Detlev Bölter

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.