[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

54.91.41.87 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion !!!

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Maschinen

Multifix Rechenmaschine


Großbild

Multifix (SN: 96561; Mery)


Inhaltsverzeichnis

1 Maschinendaten

Modell............: Multifix "E1" und "E1R"
Firma.............: Den Norske Stansefabrik
Hersteller*.......: Den Norske Stansefabrik
Ort, Land.........: Lillesand, Norwegen
Maße (LxBxH)......: 15 x 9 x 5,5 cm (Grundkörper)
Maße (LxBxH)......: x x cm (mit Bedienelementen)
Gewicht...........: 1600 g
Stellen (EWxUWxRW): 6 x 6 x 11
Eingabe mit.......: Hebel
Antrieb...........: Hebel
Löschung..........: Hebel
System............: Stellsegment
Farbe(n)..........: grün; neuere: hellgrau
Material..........: Metall
Produziert........: von 1954 bis ca. 1960

2 Beschreibung

Beschreibung......: Sehr kleine Rechenmaschine mit Einstellkontrollwerk
..................: Die Kurbel macht eine Vor-/Zurück-Bewegung
..................: Dabei wird das Stellsegment entsprechend der Einstellung
..................: mit dem Ergebniswerk in Eingriff gebracht
Besonderheiten....: Es existieren Prototypen, die in Schweden gefertigt wurden
..................: Umdrehungszählwerk (rechts) und Ergebniswerk (links) auf der selben Achse
Varianten.........: "E1" ohne Rückübertrag
..................: "E1R" mit Rückübertrag (Taste "R" s. Detail-Bild)
Konstrukteur*.....: Spångberg 1952 / 1953
Designer..........: Spångberg


3 Bilder

Großbild

Multifix Rechenmaschine im Vergleich zur Curta



Großbild

Multifix frühes Modell (ohne Rückübertragung; SN: 2.122; Bob Otnes)

Großbild

rechte Seite

Großbild

Rückseite



Großbild

Multifix mit Rückübertragung (SN: 74068; J. Wolff)

Großbild

Multifix von oben

Großbild

Innenansicht

Großbild

Detail: vorne links, Taste "R"



4 Entwicklung

Die Firma "Den Norske Stansefabrik" in Lillesand, Norwegen, stellte den ehemaligen Mitarbeiter Spångberg von Facit Calculator Co in Gothenburg ein (Schweden, Abteilung von Facit, die in Gothenburg die Original-Odhner Maschinen fertigte). Spångberg konstruierte 1952 bis 1953 die Rechenmaschine "Multifix".
1957 waren 70 Mitarbeiter hier beschäftigt. Zusätzlich zu den Rechnern wurden alle Arten mechanischen Teile gefertigt und auch entwickelt.
Multifix war ein großer Erfolg. Der Rechner wurde in die ganze Welt verkauft. Die Fabrik hatte Verkäufer in 50 Ländern. Beispiel: Die Citroen Autofabrik kaufte 200 Rechner dieses Typs für die Entwicklung.
Die Produktion der "Multifix" Rechenmaschine lief bis ca. 1960. Anschließend konstrierte Spångberg eine Additionsmaschine "Compta", die in einer eigens dafür aufgebauten Fabrik "Compta" gefertigt wurde. Die "Compta" war nicht so ein Erfolg wie die "Multifix", so dass die Produktion 1964 eingestellt wurde.
Die Firma "Den Norske Stansefabrik" wird auch "Stansa" genannt, sie besteht immer noch in Lillesand unter dem Namen "Stansefabrikken A/S". Sie stellt Teile für z.B. Bang & Olufsen, Dänemark, her (Informationen von Timo Leipälä)

5 Literatur

6 Patente

 siehe blauer Kasten unten


7 Weblinks



8 Seriennummern

9 Sonstiges


Die Eröffnungs-Informationen wurden von Timo Leipälä und Skip Godfrey zur Verfügung gestellt.

Seite eröffnet von: F. Diestelkamp 14:09, 5. Mai 2005 (CEST)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.