[Main Page]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.234.214.113 | Log in | Help

  DE  EN  FR  IT 
Main Page
All pages
Recent changes

Printable version
article

article
image
patent



Special pages

Diskussion:Martin 1925


Zu
S. 7 und 8: Abb. 1 und 2 passen nicht zusammen...
aus Lenz, 1924, Abb. 32, Ausschnitt
aus Lenz, 1924, Abb. 32, Ausschnitt

Neben jedem Einstellschieber einer Maschine mit Staffelwalzen ist die Zahlenreihe 0 bis 9 aufgetragen. Wenn der Einstellschieber zu den grossen Zahlen (7, 8, 9) geschoben wird, dann muss das kleine Zahnrad, das vom Einstellschieber mitgenommen wird, von mehr Zähnen der Staffelwalze darunter erfasst werden als bei den kleinen eingestellten Zahlen (1, 2, 3). In der nebenstehenden Abbildung ist dieser Zusammenhang richtig gezeichnet.
Bei Martin wird im Text der Eindruck vermittelt, als sei der Mechanismus Abb. 2 in der Maschine Abb. 1 eingebaut. Das kann aber nicht sein, weil an der Maschine Abb. 1 die Zahlenreihen neben den Einstellschiebern so angeordnet sind, dass die 9 oben, also nahe am Schlitten bzw. Resultatwerk steht, während die 0 unten nahe am Bediener steht. Dann kann aber die Staffelwalze nicht so eingebaut sein wie in Abb. 2 gezeigt, denn die hat in Richtung zum Bediener hin am Umfang die grösste Zähnezahl. Insoweit hat Andries de Man völlig Recht und die Kritik in HBw-Aktuell, Feb. 2006, S. 20 greift nicht.
eingefügt 01.02.2006 23:00 stewe


Herr Kurt Grüner macht darauf aufmerksam, dass Abb. 2 bei Martin identisch ist mit Abb. 31 in Lenz "Die Rechenmaschinen und das Maschinenrechnen" (1. Aufl. 1915 und 2. Aufl. 1924). Während bei Lenz Abb. 31 und Abb. 32 bezüglich der Lage der Staffelwalzen und der Einstellkontrollen schlüssig sind, hat Martin in Abb. 1 als Muster eine Maschine mit Staffelwalzen dargestellt, bei der die Einstellkontrollen anders herum laufen - nichts weiter als ein Versehen.
eingefügt 10.03.2006 10:00 stewe
Zur Person von Martin s. auch Legrand 2009